Ich unterstütze Gründer von nachhaltigen Start-ups

  • beim Aufbau des Unternehmens,
  • der Strategieentwicklung und
  • vor allem bei der Finanzplanung und der Finanzierung.

Zudem tätige ich kleinere Angel Investments.

Wer bin ich?

Ich bin ein erfahrener Investor und Unternehmer mit über 20 Jahren Erfahrung in der gesamten Wertschöpfungskette von Venture Capital und Private Equity: von der Gründung eines Unternehmens über die Arbeit für verschiedene Venture Capital-Fonds, Investitionen in Venture Capital- und Private Equity-Fonds bis hin zur Gründung von Fonds – hauptsächlich mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Climatetech.

Zudem verfüge ich über ein großes Netzwerk von Experten aus unterschiedlichsten Bereichen und Sektoren. Mal waren wir erfolgreich, mal sind wir gescheitert und insgesamt sind wir hoffentlich alle etwas weiser geworden.

An wen richten wir uns?

Wir richten uns an herausragende Gründer von technologiebasierten nachhaltigen Unternehmen mit außergewöhnlichem Wachstumspotential, die den unbedingten Willen haben, dieses Wachstumspotential zu realisieren. An Gründer, die lernbereit sind und wissen, was sie können und was sie nicht können, die selbstbewusst, willensstark und bescheiden zugleich sind.

Worauf fokussieren wir?

Umweltverschmutzung und Klimawandel sind die größten Herausforderungen dieses Jahrhunderts. Um diese Probleme zu lösen, müssen wir unsere Wirtschaft dematerialisieren und dekarbonisieren.

Die Digitalisierung bietet uns hierfür die Instrumente: Software feeds sustainability.

Die Digitalisierung hat in den letzten rund 30 Jahren bereits einige Branchen komplett umgekrempelt. Dies war aber erst der Anfang, die Kür. Jetzt geht es um die Pflicht, um die Digitalisierung der alten und großen Branchen.Wir sind überzeugt: Dies ist die größte Business Opportunity des Jahrhunderts.

Daher fokussieren wir auf Unternehmen im Bereich „Digital Sustainability“, auf Unternehmen, die die Instrumente der Digitalisierung nutzen, um ressourcenschonende Lösungen zu entwickeln. Dies vornehmlich in den klassischen Branchen:

  • Mobilität
  • Proptech
  • Energie
  • Food
  • Smart City und
  • Circular Economy.

Aus der Sicht eines Investors und Unternehmers geht es dabei weniger um Impact – letztlich sollte jedes Unternehmen einen positiven Impact auf die Gesellschaft ausüben. Vielmehr geht es darum, von der nachhaltigen Umgestaltung der Wirtschaft zu profitieren.

Wie arbeiten wir?

Wir arbeiten mit Euch so lange, so intensiv und so maßgeschneidert, wie ihr möchtet.

Wir helfen Euch, aus der Idee ein Unternehmen zu bauen, das von Beginn an auf soliden Beinen steht. Neudeutsch nennt man das Company Building. Aber wir sind kein Company Builder – das seid immer Ihr, die Gründer. Wir unterstützen Euch dabei und liefern das Handwerkszeug.

Die Situation ist sehr ähnlich zum Profisport. Profisportler haben ihren Coach, der ihnen hilft, ihr Potential abzurufen. Für Profisportler wäre es undenkbar, ohne Coach anzutreten. Gründer haben dagegen selten einen Coach und können daher auch nur selten ihr volles Potential abrufen.

Dies ändern wir. Wir sind Supporter, Arschtreter, Kontaktgeber und Sparringspartner – bleiben dabei aber in unserer Coachingzone. Wir spornen an, kritisieren und motivieren. Wir helfen, mit Rückschlägen umzugehen, helfen, den Mut zu haben, Fehler zu machen und sie sich einzugestehen, wieder aufzustehen und weiterzumachen.

Denn eines ist sicher: Der Aufbau eines Unternehmens ist eine Achterbahnfahrt, mental und monetär, einen Tag fühlt man sich als Held, einen Tag als Verlierer, und das über Jahre hinweg. Oder wie Marc Andreessen sagt:

“Along the way all kinds of shit hits the fan over and over again.”

Ziel ist es, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen. Eine Garantie dafür gibt es nicht. Ganz im Gegenteil. Das Risiko zu scheitern ist immer größer, das zeigt jede Statistik.

Das macht aber nichts. Denn eigentlich ist es kein Scheitern, sondern ein Ausprobieren von etwas Neuem. Das kann klappen, muss aber nicht. Und wie jedes Kind weiß, geht das Leben weiter, auch wenn es mal nicht geklappt hat und man auf dem Boden liegt. Da man dann aber bereits auf dem Boden liegt, geht es meistens direkt wieder aufwärts.

<span style="font-family: Helvetica;">Dr. Marc Mogalle

Dr. Marc Mogalle

Ich habe Volkwirtschaft in Hannover und St. Gallen studiert, anschließend an der Universität Oldenburg und der ETH Zürich über Nachhaltige Entwicklung promoviert und mit magna cum laude abgeschlossen.

Bereits während meiner Promotion habe ich mich intensiv mit Unternehmertum und der Bedeutung von „grünen“ Unternehmern beschäftigt. 1998 habe ich mit Studienkollegen auch einen ersten Business Plan für einen Green Venture Capital Fund entworfen – allerdings noch sehr naiv und rund 20 Jahre zu früh.

2000, pünktlich zum Einbruch der New Economy, startete ich meine Karriere bei innotech, einem VC-Fund, der bereits damals auf Climate Tech fokussiert hat. Dort konnte ich das Venture Capital Geschäft von Grund erlernen und viele Climate Tech Start-ups kennenlernen.

2004 wechselte ich zur Finlab AG (vormals Altira Group) nach Frankfurt, wo ich an einer Vielzahl von Investments, Börsengängen, Verkäufen und Fund-Investments beteiligt war, u.a. bei den Investments in RTT AG (übernommen von Dassault Systèms) und blau.de (übernommen von KPN) und den Fund-Commitments in Creathor Ventures und Neuhaus Partners.

2007 ging ich zu AIG, um die AIG Sustainable Investment Group mit aufzubauen, einem AIG eigenen €400m Fund mit Fokus auf Wachstums- und Fund-Investitionen von €5 und €20m imm Climate Tech-Sektor.

Nachdem AIG im Zuge der Finanzkrise in Schwierigkeiten geraten war, entschied ich mich, die Seiten zu wechseln und ZAPITANO mitzugründen, eine Art Facebook rund ums Fernsehen. Ich war für die Finanzierung und für alle Dinge verantwortlich, die nicht direkt mit dem Produkt zu tun hatten, wie bspw. Human Resources, Legal und strategische Partnerschaften. Letztlich war es eine sehr harte Zeit, die ich keinem wünsche. Aber es war auch eine sehr lehrreiche Zeit. Im Rückblick wäre ich ohne diese Erfahrung nicht dort, wo ich bin, und könnte nicht das tun, was ich tue.

Zudem war ich Venture Partner bei der Finlab AG und Heliad Equity Partners und Gastdozent für Entrepreneurship und Strategie an der Universität St. Gallen und der TU Berlin.

Seit 2014 bin ich Coach beim Climate KIC Accelerator und seit Juli 2018 Aufsichtsrat bei der SleepZ AG. Daneben leite ich den Alumni-Club der Universität St. Gallen in Berlin.

Arthur Schopenhauer

„Ein Mensch muss wissen, was er will, und wissen, was er kann: Erst so wird er Charakter zeigen, und erst dann kann er etwas Rechtes vollbringen.“

Arthur Schopenhauer
Friedrich Nietzsche

„Jeder hat angeborenes Talent, aber nur Wenigen ist der Grad von Zähigkeit, Ausdauer, Energie angeboren und anerzogen, so dass er wirklich ein Talent wird, also wird, was er ist, das heißt: Es in Werken und Handlungen entladet.“

Friedrich Nietzsche
58340706